Aktuelles

Thema: Kinder von psychisch kranken Elternn

Einladung

zu einer kleinen Veranstaltungsreihe (vier Abende)
des Vereins FSD-Freie Soziale Dienste Friesland e.V.

Thema: Kinder von psychisch kranken Eltern

"Bei uns war alles anders, für mich war es normal!"
(Kira Till Tochter einer psychisch kranken Frau)

Es gibt mehr Familien als man denkt in denen Kinder mit der psychischen Krankheit eines oder beider Elternteile konfrontiert sind. Für diese Kinder ist ihr Familienleben normal. Sie bemerken aber, dass es bei Freunden anders/besser ist. Sie können aber nicht einschätzen wieso es so ist. Sie sind sehr häufig überfordert.

Auch heute noch sind psychische Krankheiten ein TABU! Thema, darüber spricht man nicht! Für die betroffenen Familien ist es deshalb nach wie vor besonders schwer sich Hilfe und Unterstützung zu holen.
  • Was brauchen diese Kinder, - was vielleicht auch die Eltern, die trotz ihrer Erkrankung sicher nur das Beste für ihre Kinder möchten?
  • Was könnte ihnen die Situation erleichtern?
Mit diesen Fragestellungen soll sich diese Veranstaltungsreihe des Vereins Freien Sozialen Dienste Friesland e. V. beschäftigen.

Wir wollen das Thema aus unterschiedlichen Sichtweisen beleuchten um nach Möglichkeiten zu suchen den Eltern die Not ihrer Kinder nahe zu bringen und sie und ihre Kinder zu unterstützen.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Psychotherapeutin Ulrike Gliemann.

Hierzu laden wir jetzt erwachsene Kinder von psychisch Kranken, erkrankte Eltern/-teile, sowie professionelle Helfer, aber auch Andere an dem Thema Interessierte ein.

Wir wünschen uns einen Austausch über die persönlichen Erfahrungen, wir denken, dass alle Seiten von dem Austausch profitieren. Es wäre schön, wenn sich daraus Ideen entwickeln Kindern und Familien ihre Lebenssituation zu erleichtern.


Termine hierfür sind:
05.02.2019, 12.02.2019, 05.03.2019, 26.03.2019
Zeit: 19:30 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Jugendhilfe Abteilung der FSD-Freie Soziale Dienste Friesland gGmbH, Neumühlenstr. 22 (Eingang Gartenstr.)
26316 Varel


Zur Einführung in das Thema werden wir am ersten Abend gemeinsam einen Spielfilm ansehen, der
einfühlsam -auch humorvoll– Einblicke in das Leben einer erkrankten, alleinerziehenden Mutter und ihrer
Tochter gibt. Bei Bedarf gibt es anschließend einen kleinen Austausch.
Intensiv in das Thema einsteigen werden wir an den drei folgenden Terminen.


Die Teilnahme ist kostenlos!

Zertifikat

FSD bezieht vorausssichtlich 87.996 kWh naturstrom biogas

Laden Sie hier den kompletten Artikel als PDF.

---

Fast 30 Jahre FSD

Helga Harms geht in den verdienten Ruhestand.

Mit einer Feierstunde verabschiedeten die FSD-Kollegen Helga Harms am vergangenen Freitag – verbunden wird man aber sicher auch in Zukunft bleiben.

Laden Sie hier den kompletten Artikel als PDF.

---

Sorglos in den Urlaub

Zuverlässig und liebevoll betreut, auch wenn der Urlaub ansteht: Die Freien Sozialen Dienste (FSD) übernehmen diese Aufgaben gerne im Rahmen der Verhinderungspflege.

Laden Sie hier den kompletten Artikel als PDF.

---

Klönschnack im Betreuungs-Café

Beim Betreuungs-Café Klönschnack gibt es auch regelmäßig Ausflüge – so wie hier ins Bistro an der Schleuse. Ein leckeres Eis oder  Kuchen schmeckt dann besonders gut. 

Laden Sie hier den kompletten Artikel als PDF.

---

Ausbildung sichert Fachkräftebedarf

Laden Sie hier den kompletten Artikel als PDF.

---

30 Jahre Freie Soziale Dienste

Wenn ein Unternehmen den 30. Geburtstag feiern kann ist das schon etwas ganz Besonderes.
Die Freien Sozialen Dienste (FSD) feierten ihren Geburtstag mit einer Festveranstaltung im Bürgerhaus Schortens bei lateinamerikanischer Musik und Poesie der Gruppe Siembra. In Schortens, weil dies sehr zentral zu all den Orten liegt, in denen das Team der FSD heute aktiv ist.

Laden Sie hier den kompletten Artikel als PDF.

---

Der Vorstand der Freien Sozialen Dienste e.V. hat sich neu aufgestellt.

Nach 28 Jahren aktiver Tätigkeit hat der erste Vorsitzende Andreas Krause-Fischer sein Amt nun an eine Doppelspitze übergeben:
Beate Peters wurde zur 1. Vorsitzenden und Marion Hupe-Klein zur 2. Vorsitzenden gewählt. Beide waren schon bisher im Vorstand aktiv, Beate Peters ist eines der Gründungsmitglieder des engagierten Vereins.

Laden Sie hier den kompletten Artikel als PDF.